Datum - Zeit

Programm

13.01.2020 - 20:00
Er hat inzwischen bei internationalen Festivals und Konzerten beste Kritiken für seine musikalischen Qualitäten erhalten. Mit seinem – für "Jung und Alt" – mitreißenden Entertainment, wie auch mit seinem jugendlichen Charme, erobert er sich das Publikum. Er absolvierte unzählige Fernsehauftritte im In- und Ausland. Das Internationale North Sea Jazz Festival Den Haag kürte ihn zum Piano-Giant. Seine Konzerttourneen führten ihn nach Mexiko und Indonesien. Bisheriger Höhepunkte: Eine
weiterlesen
14.01.2020 - 20:00
Ein Stück Hamburger Jazzgeschichte: "Es gibt in Hamburg eine Jazzband, die in ihrer Geschichte mehr als alle anderen dafür gesorgt hat, dass Hamburg zu einem Mekka des Jazz wurde, dass so etwas wie eine Szene entstehen konnte: die Jailhouse Jazzmen – ein Stück Hamburger Jazz-Geschichte." (Zitat Karsten Flohr, Hamburger Abendblatt) Seit 1956 gibt es sie, die neben der Old Merrytale Jazzband älteste Jazzformation Hamburgs. Im Laufe der Zeit spielten nicht weniger als 40 Musiker mit, von
weiterlesen
15.01.2020 - 20:00
Unsere Auftritte werden immer wieder durch Gast-Solisten aus der Hamburger Jazz-Szene bereichert und somit zu besonderen Erlebnissen. Darunter finden sich (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) Musiker wie Lennart Axelsson, Benny Brown, Jan Carstensen, Herb Geller, Nils Gessinger, Oreste Kindilide, Helmar Marczinski, Boris Netsvetaev, Michael Rossberg, Sven Selle, Rolf Toschka, Gero Weiland und zahlreiche andere Musiker der lokalen Jazzszene. Die Wurzeln der Cotton Club Big Band: Die Band ging
weiterlesen
16.01.2020 - 20:00
Das Ensemble Eine Kleine Jazzmusik wurde 1980 von Volker Reckeweg, Hamburgs bekanntem Trompetensolisten und Arrangeur gegründet. "Leicht – luftig – duftig", so drückte es der ehemalige Posaunist der Band und langjähriges Mitlgied der NDR Bigband, Günter Fuhlisch einst aus, sollte die Musik sein. Unzählige Clubgastspiele sowie Radio- und Fernsehauftritte haben der Band über viele Jahre einen hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad verschafft. Eine Kleine Jazzmusik tritt seit kurzem in
weiterlesen
17.01.2020 - 20:00
Früher Swing der 20-er and 30-er Jahre aus HamburgNew Orleans-Musik zu machen war bei der Gründung der Louisiana Syncopators in Hamburg 1969- vor nunmehr 40 Jahren – Wunsch and Ziel der Band-Mitglieder. Von bescheidenen Anfängen baute sich die Band zeitweilig zu einem 14-Mann-Orchester auf, wobei die Kunst des Notenlesens und eigene Arrangements für eine Amateurband zu jener Zeit nicht selbstverständlich waren. Je mehr Musiker, desto mehr personelle Schwierigkeiten tauchten auf, so dass
weiterlesen
18.01.2020 - 20:00
Die Band wurde 1976 gegründet. Die Vorbilder für die musikalische Richtung waren zunächst die Bands von George Lewis und Bunk Johnson aus New Orleans sowie Ken Colyer, der mit seiner Band in den 1960er Jahren in Hamburg auftrat. Besonders angetan war und ist man bis heute von der farbigen Ragtimemusik, die anfangs des 20.JH eine reine Tanzmusik war und die Ballsäle in New Orleans, New York und Chicago zum Kochen brachte. Das musikalische Spektrum wurde im Laufe der Jahre auch durch den
weiterlesen
20.01.2020 - 20:00
Im Jahre 2002 entschied sich ein loser Zusammenschluß von Musikern dazu, eine lockere Bluesformation ins Leben zu rufen. Damals noch in stetig wechselnder Besetzung formierte sich nach und nach der Kern aus jetzt 4 Musikern, die sich den Namen "Bluesbox-dieBand" geben: Oliver Markmann (Gesang), Heinz Flichtbeil (Gitarre), Gerd Flichtbeil (Bass), Werner Heinrich (Schlagzeug). Das Repertoire der Band umfasst konsequent Blues, den aber in verschiedenen Spielarten. Jazzige Elemente sowie Soul-
weiterlesen
21.01.2020 - 20:00
Diesen Abend im COTTON CLUB sollten Blues-Freunde nicht verpassen! Pianist und Sänger MICHAEL MEHRENS hat in verschiedenen Formationen schon oft im COTTON CLUB gespielt. Auch in der FABRIK, dem KNUST usw. hat er das Publikum auf eine Reise in die Welt des Chicago-Blues mitgenommen. Musik im Stil von OTIS SPANN, BLIND JOHN DAVIS, MUDDY WATERS, LITTLE WALTER, CHICAGO JIMMY RODGERS und auch B.B. KING und vielen anderen steht im Programm. Für den groove sorgen der Trommler der Midniters -
weiterlesen
22.01.2020 - 20:00
BlueOrleans spielt New Orleans Jazz mit dem Schwerpunkt auf Kollektivimprovisation. Dieser Musikstil entwickelte sich nach 1900 in New Orleans und wurde bis in die 60er Jahre insbesondere von George Lewis und seiner Band gepflegt. Der Bassist Pops Foster aus New Orleans meint scherzhaft in seiner Biografie, dieser Stil habe sich entwickelt, da in New Orleans kein Veranstalter bereit war, für einen Musiker zu zahlen, der auf der Bühne Pause machte. Wie auch immer, die Kollektivimprovisation
weiterlesen
23.01.2020 - 20:00
Der Blues hat einen neuen Vornamen Hinter Chris B. steht der Sänger und Pianist Christian Jung. Als Sideman von Karen Carroll, Sydney Ellis, Jeanne Carroll und Debra Harris spielte er auf Festivals in ganz Europa und hat sich in der Bluesszene einen Namen gemacht. In der Region kennt man ihn als Pianist der Formation Alligators of Swing, bei denen er seit 15 Jahren die Tasten bearbeitet. Chris B. spielt eigene Stücke, die vom Blues inspiriert sind. Anleihen aus Jazz, Boogie Woogie und Soul
weiterlesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10